Alltagslyrik: Der Buddha

Ein Buddha sitzt in jedem Garten,
als würde er nur noch drauf warten,
dass Ruhe sei, dass sie einkehre,
wenn nur das wuchernd Gras nicht wäre.

©Sandra Matteotti

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s