Beginne jetzt!

Wer kennt es wohl nicht? Man träumt davon, etwas zu tun, findet aber ganz viele Argumente, die dagegen sprechen, vertagt es im besten Fall auf später, im schlimmsten verwirft man den Traum. Nun gibt es zwar so schöne Sprüche wie „Lebe deinen Traum!“ oder „Wenn du davon träumen kannst, kannst du es auch tun!“ – nur: Die Realität ist doch anders, oder? Wir stecken fest in Zwängen und Verpflichtungen. Wir müssen dies und jenes, drum können wir nicht unsere Träume leben. Zudem: Auf dem Weg zu diesen Träumen gibt es ganz viel, was im Weg steht: Es fehlt an diesem und jenem, erst müsste was passieren, bevor wir wirklich tun könnten, was wir wollen. Wie auch immer: Es gibt gute Gründe, wieso wir die Träume nicht leben.

In der heutigen Zeit hört man immer, dass alles möglich sei, wenn man es nur genug wolle. Man könne alles immer haben, nur wollen müsste man. Ich bezweifle das. Was ich aber denke ist folgendes: Wenn man etwas wirklich tun will, dann sollte man die Gründe, die dagegen sprechen, gut prüfen. Ab und an sind es nur diffuse Ängste, ab und an glaubt man schlicht zu wenig an sich.

Der wohl wichtigste Punkt bei Dingen, die man wirklich will ist: Anfangen. Beherzt, mit Mut und Leidenschaft. Und oft passieren dann Dinge, von denen man nie zu träumen gewagt hätte. Wie sagte schon der alte Goethe:

In dem Augenblick, in dem man sich endgültig einer Aufgabe verschreibt, bewegt sich die Vorsehung auch. Alle möglichen Dinge, die sonst nie geschehen wären, geschehen, um einem zu helfen. Ein ganzer Strom von Ereignissen wird in Gang gesetzt durch die Entscheidung, und er sorgt zu den eigenen Gunsten für zahlreiche unvorhergesehene Zufälle, Begegnungen und materielle Hilfen, die sich kein Mensch vorher je so erträumt haben könnte. Was immer Du kannst, beginne es. Kühnheit trägt Genius, Macht und Magie. Beginne jetzt.
Johann Wolfgang v. Goethe

Sicher braucht es auch ein wenig Geduld und Ausdauer, wenn man Ziele erreichen will. Aber wer nie den ersten Schritt tut, wird auch nie ankommen. Wer den ersten Schritt nur halbherzig tut, wird wohl auch schnell Gründe zum Abbrechen finden. Die innere Haltung ist das, was zählt. Bei wohl allem. Nur, wenn man Dinge aus Überzeugung und mit ganzem Herzen tut, wird man das auch nach aussen ausstrahlen. Und wie heisst es so schön:

Wie man in den Wald ruft, so schallt es zurück.

C. G. Jung sprach in dem Zusammenhang von Synchronizität. Dinge passieren nicht, weil eines durch etwas anderes ausgelöst wird, sondern die eigenen Gedanken, Gefühle und auch Haltungen stossen auf Resonanz. Wenn man also beginnt, mit ganzem Herzen seinen Traum zu leben, stösst man plötzlich auf Menschen, die gleich gesinnt sind. Man trifft auf Verständnis, Unterstützung, findet Hilfe, Rückhalt und Zuspruch, mit denen man nie gerechnet hätte – und deswegen Gründe gefunden hatte, den Traum nicht zu leben.

Wenn ich also mit ganzem Herzen etwas tue, habe ich gute Chancen, dass es gelingt. Natürlich kann alles, was gelingen kann, auch misslingen. Damit ist aber weder die Sache noch man selber gescheitert. Gescheitert wäre man, würde man nichts mehr probieren, weil man nicht mehr dran glaubt, dass etwas gelingen kann.

Es gibt viel zu tun. Wann fangen wir an?

Advertisements

Ein Kommentar zu „Beginne jetzt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s