Vorlesen und erzählen

Während man früher die Tradition des Geschichten-Erzählens hoch schätzte, ist es heute meist nur noch den Kleinsten vorbehalten. Schade eigentlich und das muss nicht sein.

Egal, wieso Sie jemanden suchen, der Ihnen etwas vorliest:

  • Die Augen sind müde, trotzdem würden Sie gerne Literatur geniessen
  • Sie lieben es einfach so, etwas vorgelesen zu kriegen
  • Sie organisieren einen Kindergeburtstag oder ein Fest und da dürfen Geschichten nicht fehlen
  • etc.

Wieso vorlesen?
Meine Lieblingsgeschichte als Kind war immer „Der eiserne Heinrich“ von den Gebrüdern Grimm. Noch heute habe ich das Buch, aus welchem meine Mutter mir vorgelesen hat, hier stehen. Wenn jemand eine Geschichte vorliest, gibt er der Geschichte etwas mit: einen Ton. So wirkt die Geschichte auf zwei Sinne.

Wieso kein Hörbuch?
Dadurch, dass der Vorleser unmittelbar im Raum ist, kommt mit der Mimik und Gestik noch eine Sinnesebene dazu. So erwachen Geschichten zum Leben. Zudem ist Vorlesen immer auch gemeinsame Zeit – mitunter ein Geschenk.

Melden Sie sich bei mir unter cosima73@gmail.com